Neue Maßstäbe im Golfsport - Einzigartiges Projekt in Deutschland, wenn nicht sogar weltweit….

Golf Club St. Leon-Rot baut Short Game Indoor-Halle für ganzjähriges Training seiner Mannschaftsspieler +++ Perfekte Bedingungen für effizientes Üben des kurzen Spiels im Winter +++ professionelle synthetische Greens und Abschläge vom Marktführer „Private Greens & FiberGrass International“+++ Modernste Trainingsgeräte im Einsatz +++ Einzigartiges Projekt in Deutschland

news_aga_02C. Freitag und V. Sternberg

Der Golf Club St. Leon-Rot setzt erneut Maßstäbe: Die Spitzenspieler des Renommierclubs im Badischen bekommen eine eigene Short Game Leistungshalle, das „Golf Club St. Leon-Rot Short Game Center of Excellence“, für das ganzjährige Training nach neuesten Standards. Am 21. Juli fiel der Startschuss für das ehrgeizige Projekt – mit dem ersten Spatenstich, durchgeführt vom Präsidenten des Golf Club St. Leon-Rot, Herrn Dietmar Hopp.

"Mit der brandneuen Short Game Halle verbessern wir erneut die Rahmenbedingungen für unsere Leistungsträger und schaffen damit Bedingungen, die in Deutschland wohl einzigartig sein dürften", freut sich Eicko Schulz-Hanßen, Geschäftsführer des Golf Club St. Leon-Rot.

news_aga_01Dietmar Hopp beim Spatenstich

"Selbstverständlich profitieren von den verbesserten Trainingsbedingungen aber nicht nur unsere Spitzenspieler, sondern auch oder vor allem unser golferischer Nachwuchs. Wir sind überzeugt davon, dass wir mit der Indoor-Halle den wetterbedingten Nachteil, den mitteleuropäische Spieler gegenüber ihren Konkurrenten aus Südeuropa haben, gut ausgleichen können. Auch im Hinblick auf die Olympischen Spiele 2016, bei denen Golf erstmals wieder olympisch sein wird, erschließen sich durch die Short Game Leistungshalle neue Wege der Zusammenarbeit zwischen dem Golf Club St. Leon-Rot und unserem Partner, dem Olympiastützpunkt Rhein-Neckar in Heidelberg.

news_aga_03Dietmar Hopp und Eicko Schulz-Hanssen

Unsere Vision ist es, eine Athletin oder einen Athleten aus unserem Club bei der Olympiade in Rio de Janeiro 2016 abschlagen zu sehen. Unser ganzer Dank gilt unserem Präsidenten Herrn Dietmar Hopp, der durch seine visionären Projekte und sein einmaliges Engagement unseren Athleten beste Rahmenbedingungen ermöglicht, die europaweit ihresgleichen suchen."

Neben dem perfekten Konzept war die wichtigste Frage welches System an künstlichen Golfgreens die professionellen  Anforderungen erfüllt. Nach langen und detaillierten Prüfungen hat sich der Golf Club St. Leon-Rot für den Marktführer „Private Greens & FiberGrass International“ mit den Geschäftsführern Volker Sternberg und Christian Freitag entschieden. Die synthetischen Greens, Vorgrüns und Abschläge wurden als das professionellste System am Markt befunden. Die Greens überzeugten mit großem Abstand durch absolut authentische Spieleigenschaften. Die Greens sind spurtreu mit einstellbaren Geschwindigkeiten. Durch eine einzigartige Infill-Struktur sind die Ballreaktionen selbst beim Chippen und Pitchen genauso wie auf einem professionellen natürlichen Green. Selbst beim Spielen mit Backspin reagieren die Greens perfekt. Die Abschläge sind kein Vergleich zu herkömmlichen Abschlagmatten. Das Material „Augusta Pro Tee“ spiegelt ein Feeling wie auf Rasenabschlägen wieder. Man erhält eine hervorragende Rückmeldung, und selbst Holztees können problemlos eingesteckt werden.

Auf einer Fläche von ca. 1700 qm wird auf 2 Ebenen eine perfekte Trainingsarea gebaut die keine Wünsche offen lässt und selbst für professionelle Spieler eine große Herausforderung darstellt. Eine stark ondulierte Greenfläche ermöglicht das Putt – Training in allen Varianten. Auf einer 500 qm großen und absolut ebenen Fläche können schnelle gerade Putts trainiert werden.

Selbst lange Chipps und Pitches werden auf einem separaten Pitchingreen ermöglicht, ebenso wie Abschläge von der professionellen Teeline die bereits bei vielen renommierten Golf Clubs im Einsatz sind.

Neben dem einzigartigen System, welches sich deutlich von allen anderen Qualitäten abgehoben hat, überzeugte die Firma „Private Greens & FiberGrass International“ besonders durch Professionalität und KnowHow.

news_aga_04V. Sternberg, Geschäftsführer Private Greens

Geschäftsführer Volker Sternberg:“ Ein perfektes Produkt entwickelt zu haben ist die eine Sache. Aber die vorherige Planung und die Umsetzung ist sicherlich das wichtigste Kriterium. Neben einer ausführlichen Vorplanung, in der alle Details wie Ondulierungen, Brakes und Cuppositionen im Vorfeld gezeichnet werden und bis ins kleinste Detail präzisiert werden erstellen wir eine 3D Planung in der die Anlage im Vorfeld visuell dargestellt wird. Fachlich ausgebildete Shaper setzen diese Planung 1 zu 1 in eine authentische Golfanlage um. Unser System wurde schon seit vielen Jahren ausgiebig getestet und wird von der PGA of Germany empfohlen. Zudem sind wir nicht nur „Offizieller Lieferant des Deutschen Golf Verbandes“ sondern auch Kooperationspartner des Deutschen Greenkeeper Verbandes und des GMVD.

Zu unseren Kunden gehören die namhafte Golfclubs wie z:B. GC St. Leon Rot, GC Gut Lärchenhof,GC München Eichenried, GC Riedhof, GC Berlin Wannsee usw……zu seinen Kunden, ebenso wie Tour Pro`s wie z.B. Anja Monke aus Hannover sowie ca. 850 Privatkunden die zuhause auf ihren eigenen professionellen Greens trainieren.

„Private Greens“ überzeugt ebenso durch einzigartige Projekte wie z.B.:

  • die wahrscheinlich größte und professionellste Golf-Leistungshalle der Welt, das „Golf Club St. Leon-Rot Short Game Center of Excellence“
  • das erste von 9 Golfgreens in 1800 m Höhe in den Bergen von Saas Fee in der Schweiz im Sommer Golf – im Winter Ski – Piste
  • eine Kombination , überdachte Abschlaghütte inkl. aussenliegenden Abschlägen mit synthetischen Abschlägen und Teeline im GC Lärchenhof
  • komplette Umgestaltung der Gartenanlage von Tourproette Anja Monke zur professionellen Trainingsarea
  • kompletter 9-Loch Kurzplatz mit synthetischen Greens und Abschlägen bei WestGolf in Troisdorf.
  • die wahrscheinlich längste synthetische Teeline der Welt in Golf City Pulheim und viele weitere innovative Projekte über die europäischen Grenzen hinaus….

Das System von „Private Greens“ wird als professionellstes System von der PGA of Germany empfohlen. „Private Greens“ ist als einziges Unternehmen in der Branche gleichzeitig offizieller Lieferant des DGV-Deutscher Golf Verband, Partner des GMVD-Golf Management Verband Deutschland, Partner des GVD-Greenkeeper Verband Deutschland e.V. und Partner des DPPV- Deutscher Pitch- und Putt Verband.